3. Rietberger Highland Games

Am vergangenen Samstag begannen wir um zehn Uhr, an unserem Clan-„Hauptquartier“ in Kamen, das Equipment zu packen und machten uns auf den Weg nach Rietberg im Kreis Gütersloh. Im Landesgartenschaupark Neuenkirchen angekommen, wurde Hand in Hand aufgebaut. Nach einem gemeinsamen Mittagessen begannen wir mit einer lockeren Vorführung, in welche wir das anwesende Publikum mit einbezogen. Ein Teil der Clan-Besetzunghielt vor Ort die Stellung über Nacht.

Sonntagmorgen trafen nach einen leckeren Camperfrühstück (Danke Sophie und Erik für die Pfannkuchen) die Heimschläfer ein und letzte Vorbereitungen am Wettkampfplatz wurden getroffen. Nach einer kleinen Präsentation fanden sich die Teams zusammen, wärmten sich auf und machten sich mit den Disziplinen vertraut. Gegen Mittag wurden die Games eröffnet, untermalt von stimmungsvollen Dudelsack-Klängen von Duncan MacDonald. Auf den letzten Drücker formierte sich sogar noch ein Team aus dem Publikum heraus, das die Spiele von den schattigen Sitzplätzen des benachbarten Park-Cafés aus den ganzen Tag lang mitverfolgte. Die Möglichkeit, sich selbst einmal in den Disziplinen zu versuchen, wurde von Groß und Klein gerne genutzt. Und selbst nach dem Finalen Tauziehen gab eine quirlige Kinder-Mannschaft noch eine spontane „Zugabe“ am Tau. Mit knappem Vorsprung von nur wenigen Punkten zum Team „Flintstones“ ging als Gewinner das Rietberger Lokalteam „Kreisauswahl“ hervor.  Clan-Oberhaupt Alex überreichte den tapferen Kämpfern den Pokal. Zur Freude aller – und zuletzt am knusprigen Urlaubsteint erkennbar – spielte das ganze Wochenende das Wetter mit. Sowohl das Publikum als auch die Teams und die Mitglieder des Clan Ironforge hatten eine Menge Spaß.
Mehr Bilder gibt’s in der Galerie.
Fotos: Sophie Leistner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.